Weihnachtsgeld und Sonderzahlungen zum Jahresende

Sonderzahlungen leicht gemacht

Weihnachtsgeld erfreut sich bei Mitarbeitern großer Beliebtheit ‒ bei Unternehmen jedoch weniger. Dabei ist die Auszahlung ein großartiges Instrument für mehr Mitarbeiterzufriedenheit. Aber auch andere Sonderzahlungen lohnen sich, wenn Sie Ihre jährlichen Potenziale noch nicht voll ausgeschöpft haben. Hier erfahren Sie, wie Sie Boni ohne großen Aufwand an Ihre Mitarbeitern auszahlen können.

Mitarbeiter einfach motivieren

Wer kennt das nicht: Zum Jahresende ist das Geld bei den meisten knapp. Die vielen Geschenke und festtagsbedingten Zusatzausgaben machen sich auf dem Konto bemerkbar. Umso mehr können Sie als Arbeitgeber punkten, wenn Sie Ihren Mitarbeitern jetzt eine kleine Finanzspritze zukommen lassen.

Egal, ob klassisches Weihnachtsgeld, Leistungsbonus oder Treueprämie: Die Möglichkeiten, Ihrem Team durch Sonderzahlungen eine Freude zu machen, sind vielfältig. Und auch für Sie als Arbeitgeber zahlen sich diese aus, z. B. durch eine bessere Wettbewerbsfähigkeit und stärkere Mitarbeiterbindung.

Corona Prämie verlängert

Ein Corona-Bonus ist eine weitere attraktive Möglichkeit einer Sonderzahlung für Ihre Mitarbeiter. Bis zu einem Betrag von € 1.500,- ist eine Corona Prämie unter bestimmten Voraussetzungen abgaben- und steuerfrei, wenn sie bis zum 31. März 2022 ausgezahlt wird.

Weihnachtsgeld & Co. in der Praxis

Viele Unternehmen halten Weihnachtsgeld für ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten. Aber ist das wirklich so? Eine Umfrage des Internetportals LohnSpiegel.de zeigt: nein. Tatsächlich erhält sogar mehr als jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland ein Weihnachtsgeld. Von den Beschäftigten mit Tarifvertrag erfreuen sich sogar rund 77 % an einer Jahressonderzahlung. Aber auch bei den nicht-tarifgebundenen Arbeitnehmern sind es noch stolze 41 %. 

Damit gehören Sonderzahlungen zum Jahresende fast schon zum guten Ton. Ganz anders sieht es jedoch bei den Arbeitgebern aus. “Können sich Ihre Mitarbeiter dieses Jahr über ein außerordentliches Geschenk freuen?”, wollten wir von unseren LinkedIn-Followern wissen. Das Ergebnis: Nur rund ein Drittel der Befragten plant, den eigenen Mitarbeitern ein Weihnachtsgeld oder eine Sonderzahlung zu gewähren. 

44 % sind noch unentschlossen bzw. haben noch nicht darüber nachgedacht. Und 22 % halten dies schlicht für zu zeit- und kostenintensiv. Doch es geht auch anders.

Sonderzahlungen leicht gemacht

Es muss nicht immer gleich ein 13. Monatsgehalt sein: Alternativ können Sie sogar über 30 Maßnahmen des Einkommensteuergesetzes als Bonus nutzen. Viele dieser Sonderlohnarten sind steuerfrei oder werden pauschal besteuert sowie von der SV-Pflicht befreit. Mit vyble® müssen Sie sich darüber keine Gedanken machen: Die HR-Software berechnet automatisch die für beide Seiten besten Maßnahmen, generiert eine Ergänzungsvereinbarung (EVB) und übernimmt die Daten nach der digitalen Unterschrift direkt in die Payroll. Die automatisierten Prozesse erlauben es Ihnen, alle Steuer-Potenziale voll auszuschöpfen.

So schnell und einfach geht’s:

In der vyble® Plattform können Sie Sonderzahlungen für Ihre Mitarbeiter mit nur wenigen Klicks vornehmen.

Belohnen Sie Ihre Mitarbeiter mit einem Klick

Sie möchten zu Themen wie digitale Gehaltsabrechnung, Mitarbeiter-Benefits und Sachbezug auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie gern unseren Newsletter!

    Ja, ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@vyble.io widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Geschützt durch reCAPTCHA.